Deutscher Pferderechtstag

Die Referenten des 14.Deutschen Pferderechtstages


Freitag 16.3.2018
Prof. Dr. Ansgar Staudinger

Prof. Dr. Ansgar Staudinger


Universitätsprofessor für Bürgerliches Recht,internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht an der Universität Bielefeld. Direktor der Forschungsstelle für Reiserecht an der Universität Bielefeld, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Reiserecht e.V, und geschäftsführender Direktor des CERP (Centrum für Europäische Rechtspraxis). Von 2002 bis 2008 war Prof. Dr. Staudinger Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Verbraucher- und Ernährungspolitik beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

 

Prof. Dr. Thomas Kania

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Partner bei Seitz Rechtsanwälte Steuerberater mbB

Köln.


Kernbereich seiner Tätigkeit ist die Beratung von Unternehmen aller Größenordnung bei Restrukturierungen, komplexen Personalthemen und insbesondere im Betriebsverfassungsrecht. Daneben verfügt er über langjährige Expertise in der Beratung von Vorständen und Geschäftsführern. Thomas Kania publiziert regelmäßig zu arbeitsrechtlichen Themen. Er ist unter anderem Mitautor der jährlich im Verlag C.H. Beck erscheinenden arbeitsrechtlichen Standardwerke „Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht“ und „Personalbuch“. Er hat an der Universität Köln studiert und bei Prof. Dr. Peter Hanau als Assistent gearbeitet und promoviert. 2013 ist er zum Honorarprofessor an der Universität Bonn ernannt worden und vielfältig als Referent zu arbeitsrechtlichen Themen tätig, unter anderem seit vielen Jahren als Dozent in der Fachanwaltsausbildung bei der Deutschen Anwaltsakademie.

 

Dr. Antonida Netzer


Dr. Antonida Netzer ist seit 2011 bei der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit (DIS) u. a. als Case Manager tätig. Anfangs war sie für die Betreuung allgemeiner Handelsschiedsverfahren bzw. Verfahren aus gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten nach den DIS-Schiedsregeln zuständig. Seit Anfang 2017 liegt der Fokus ihrer Tätigkeit bei der Verwaltung von Sportschiedsverfahren vor dem Deutschen Sportschiedsgericht. Sie betreut allgemeine Sportschiedsverfahren sowie Verfahren, die aus einem Verstoß gegen Anti-Doping-Bestimmungen entstehen und zwar in beiden Instanzen (Erste und Rechtsmittelinstanz) des Deutschen Sportschiedsgerichts. In der Vergangenheit war Dr. Netzer als Secretary to Arbitral Tribunal in mehreren Schiedsverfahren tätig und unterstützte einen unabhängigen Schiedsrichter in Salzburg (Österreich). Sie erlangte Ihren Doktortitel an der Universität Salzburg und studierte Rechtswissenschaften an der Mari State University (Russland), Wayne State University (USA), Central European University (Ungarn) und Manchester Metropolitan University (UK).


Prof. Dr. Burghard Piltz

Rechtsanwalt

Hamburg

Prof. Dr. Piltz ist spezialisiert auf internationale Handelskaufverträge und damit verwandte Gebiete, insbesondere UN-Kaufrecht, Incoterms, Vertriebshändlerrecht etc. und zudem häufig als Schiedsrichter in internationalen Verfahren tätig. Im Jahre 1997 wurde er zum Honorarprofessor ernannt. Prof. Dr. Piltz ist Vorsitzender des bei der Bundesrechtsanwaltskammer eingerichteten Ausschusses für Europäisches Vertragsrecht und Präsident des Schiedsgerichtszentrums der Deutsch-Argentinischen Außenhandelskammer in Buenos Aires. Zudem ist er Berater des Präsidenten der Union Internationale des Avocats (UIA).

 

Prof. Dr. Rolf Schwartmann

Professor für bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht

Forschungsstelle für Medienrecht

TH Köln

Professor Dr. habil. Rolf Schwartmann forscht und lehrt insbesondere in den Bereichen nationales und internationales Medienrecht. Dabei liegt besonderes Augenmerk auf dem Datenschutzrecht sowie den verfassungsrechtlichen Rahmenbedingungen des Geistigen Eigentums.

Prof. Dr. Dirk Winter

Hochschule Geislingen-Nürtingen

Prof. Dr. Dirk Winter absolvierte 1986 - 1988 die Berufsausbildung zum Landwirt und anschließend das Studium der Agrarwissenschaften an der Georg August Universität in Göttingen, das er 1993 mit der Diplomarbeit zum Thema: „Stand und Perspektiven der neuseeländischen Reitpferdezucht“ an der Massey University in Palmerston North, Neuseeland abschloss. Zwei Jahre danach folgte die Promotion an der Georg August Universität, Göttingen (zum Thema: „Genetische Disposition von Gliedmaßen Erkrankungen in der Reitpferdezucht“) 1996 bis 2000 war er als Produktmanager Pferdefutter bei Fa. Deuka beschäftigt, anschließend bis ins Jahr 2010 als Verkaufsleiter Heimtierfutter und wissenschaftlicher Leiter Pferdefutter und Heimtierfutter bei Deutsche Tiernahrung Cremer angestellt. Seit Oktober 2010 ist er der erste Professor für Pferdewirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen. Prof. Dr. Dirk Winter ist zudem ein ambitionierter Reiter und "Trainer C" im Reitsport.



Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH