Deutscher Pferderechtstag

Die Referenten des 13.Deutschen Pferderechtstages


Freitag 10.3.2017

Prof. Dr. Ansgar Staudinger


Universitätsprofessor für Bürgerliches Recht,internationales Privat-, Verfahrens- und Wirtschaftsrecht an der Universität Bielefeld. Direktor der Forschungsstelle für Reiserecht an der Universität Bielefeld, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Reiserecht e.V, und geschäftsführender Direktor des CERP (Centrum für Europäische Rechtspraxis). Von 2002 bis 2008 war Prof. Dr. Staudinger Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats Verbraucher- und Ernährungspolitik beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

 

Dr.Karin Milger


Studium in Göttingen, Genf und Berkeley (LLM),richterliche Stationen: Amtsrichter in Wilhelmshaven, RiOLG am OLG Oldenburg, Vizepräsidentin des Landgerichts Oldenburg, seit 2006 RiBGH, dem VIII: Zivilsenat zugewiesen, seit 2014 Vorsitzende dieses Senats.


 

Dr. Georg Krafft


Rechtsanwalt in München und seit ca. 20 Jahren darauf spezialisiert, Haftpflichtansprüche vor Gericht abzuwehren, die mit Verkehrssicherungspflichtverletzungen im Zusammenhang mit Gebäuden, auf Verkehrsflächen, in der freien Natur, der Durchführung von Veranstaltungen etc. begründet werden. Dr. Krafft ist zudem als Gutachter tätig, primär für die öffentliche Hand, wenn es um die Beurteilung von Verkehrssicherungspflichten geht. Rechtsanwalt Dr. Krafft ist Herausgeber und Hauptautor des Werks „Kommunales Haftungsrecht“ in der 5. Auflage 2013. Daraus wurde das Thema Verkehrssicherungspflichten entnommen und im Jahr 2016 als Teilwerk vollständig novelliert und auf den aktuellsten Stand gebracht.


Prof. Dr. med.vet. Harald Sieme

Harald Sieme studierte Tiermedizin in Hannover (Approbation 1988, Dr.med.vet. 1989, Dr.habil. 2004) und war im Niedersächsischen Landgestüt Celle (1991-2006) als Tierarzt angestellt. Seit 2006 ist er Professor für Reproduktionsmedizin beim Pferd an der Klinik für Pferde und ist Leiter der Reproduktionsmedizinischen Einheit der Kliniken an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover. Neben der Lehre liegen seine Forschungsschwerpunkte im Bereich der Kryokonservierung von Gameten, der Hengst-Fertilität und der assistierten Reproduktionstechnik (ART).


Dr.med.vet. Karsten Zech

Pferde- und Rindergesundheitsdienst bei den Tiergesundheitsdiensten der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Aus Nörten-Hardenberg stammend und von Kindheit an familiär bedingt durch Pferdezucht und Pferdesport geprägt. In den 1970er und 1980er Jahren Dressur und Vielseitigkeit bis Bezirks- und Niedersachsenmeisterschaften .1993 bis 2004 dann Zwei-und Vierspänner-Fahrer mit Ponys bis Deutsche Meisterschaften . Zucht der Familie: Oldenburger, Hannoveraner, Reitponies, Welsh-Ponies

Seit 1983 Besamungstechniker, Tiermedizinstudium von 1985 bis 1990, seit 1990 Tierarzt, Promotion 1993 in Göttingen und Hannover, seit 1995 Fachtierarzt für Zuchthygiene und Besamung/Reproduktionsmedizin. Seit 1996 ehrenamtlich tätig für den Pferdesportverband Weser-Ems (Betriebsabnahmen etc, seit 2001 FN Kennzeichnung der Betriebe) Seit 2003 Leiter Arbeitskreis Tierschutz im Pferdesportverband Weser-Ems. Bei der FN in der Arbeitsgruppe APO-Entwicklung (Ausbildungsprüfungsordnung), FN Arbeitskreis Landesverbandstierärzte, Kommission Tierschutzpreis des BML etc. Seit 2009 Mitglied in zwei Arbeitsgruppen im Tierschutzplan Niedersachsen (Rind und Pferd)

 

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH